Na, auch schon


Frühlingsgefühle?


Frühlingsblüher zaubern bunte Farben und betörende Düfte in Ihren Garten

Bild: © Visionspictures

„Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte“ heißt es in einem bekannten und beliebten Frühlingsgedicht von Eduard Mörike. Und auch wenn das Gedicht im 19. Jahrhundert entstand und inzwischen schon viele Jahrzehnte auf dem Buckel hat, so verstehen wir sofort, was gemeint ist. Gute Laune macht sich gewiss auch bei Ihnen bemerkbar, wenn die Temperaturen steigen und sich neben der Sonne der blaue Frühlingshimmel zeigt. Es ist die Zeit der Zwiebel- und Knollengewächse, die sich nun aus der winterbedingten Deckung wagen und erste Vorboten für die wärmere und zugleich buntere Jahreszeit sind. Zunächst wachsen die von September bis November gesetzten Zwiebeln unbemerkt unter der Oberfläche und es dauert den ganzen Winter über, bis sie im Frühling ihre Blätter zeigen und dann nach und nach ihre ganze Pracht entfalten.

Ob draußen im Garten, in einer Vase oder in einer bepflanzten Schale als Blickfang für die Wohnung: Mit den Frühlingsblühern kommt endlich wieder Farbe in das triste Grau der zurückliegenden Monate. Zugleich verströmen die Blüten einen leichten, angenehmen Duft. Und: Gerade der Nachwuchs lernt anhand des Wechsels der Jahreszeiten und der Vegetation viel über das Entstehen und Vergehen im natürlichen Kreislauf. Beste Voraussetzungen also für ein tolles Gartenerlebnis, das alle Sinne anspricht.

Darf es noch ein bisschen bunter sein?

Ob Tulpen (Tulipa), Narzissen (Narcissus), Schneeglöckchen (Galanthus) oder Hyazinthen (Hyacinthus) – es gibt eine große Vielfalt unterschiedlicher Frühlingsblüher. Und der Variantenreichtum verleiht Ihrem Garten oder Balkon dank unterschiedlicher Farbnuancen einen wunderschönen Charakter. So sorgen Schneeglöckchen im Regelfall bereits ab Februar für weiße Farbtupfer, während der Krokus das ganze Frühjahr über in Farben wie Weiß, Gelb oder Lila blüht. Narzissen wiederum bringen mit ihrem strahlenden Gelb und ihren stark duftenden Blüten in der Zeit zwischen März und Mai Frühlingsgefühle in den Garten oder die eigenen vier Wände.

Und wenn nicht gerade Blau Ihre Lieblingsfarbe ist, dann sind Sie mit Tulpen richtig beraten, wenn Sie für Frische und Farbvielfalt sorgen möchten. Je nach Witterung zeigen die Blumen zwischen Ende März und Mai ihre tollen Farben und Muster. Neben einfachen, frühen Tulpen gibt es zahlreiche spezielle Züchtungen, die mit außergewöhnlicher Form und Farbe begeistern. Etwa gefüllte, gefranste oder lilienblütige Tulpen. Unterteilt werden die Tulpen-Sorten maßgeblich in die Kategorien der Wildtulpen und der Gartentulpen. Natürlich geben sie nicht nur im Garten eine gute Figur ab, sondern auch als Strauß auf dem heimischen Küchentisch.

Tannenland Landmarkt und Garten empfiehlt

Wer es im Herbst nicht geschafft hat, Zwiebeln in den Boden zu stecken, kann jetzt auf getopfte Zwiebelpflanzen zurückgreifen. Auch die gepflanzten Zwiebeln aus dem Topf können im Boden verbleiben und kommen im kommenden Frühjahr wieder.

Und was können wir für Sie tun?


Schreiben Sie uns





    Mit dem Klick auf den Button „Anfrage senden“ werden Ihre personenbezogenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung verarbeitet.